Technische Eigenschaften

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Druckbutton anzeigen?E-Mail

RUBERG-Präzisions-Chargenmischer

Technische Eigenschaften

Für die Baustoffindustrie beispielsweise wird der RUBERG-Präzisions-Chargenmischer aus Manganhartstahl gefertigt. Eine hohe Schüttdichte der Mischgüter bzw. ein starker Abrieb(Abrasion) wie z.B. bei Quarzsand erfordern hochverschleissfeste Werkstoffe, leicht austauschbare Mischwerkzeuge und kräftig dimensionierte Antriebselemente.

Bei besonders schleissenden Produkten werden das Mischwerk und die Haltearme mit Hartmetall aufgepanzert. Mikrofeine Pulverzerstäubung von z.B. Farbpigmenten oder Additiven, durch den Feststoffinjektor direkt in den Arbeitsbereich des Schneidrotors gebracht, garantiert genaueste Feinstverteilung.

Flüssigkeitszugabe:
Je nach Mischprodukt und dessen Verhalten gibt es drei ausgereifte Systeme:


Direktsystem (Düsenstock):
Die Zugabe erfolgt über eine Ein- oder Mehrfachdreh-Durchführung in der Mittelwelle. Das Medium wird durch eine Rohrleitung bis zum zweiten Misch- und Verteilarm in einen Düsenstock geführt, wo es durch die Rotation des Haltearms homogen im Mischgut verteilt wird.


Injektorlanze:
Eine ausbaubare Lanze mit nachtropffreier Sprühdüse injiziert die Flüssigkeit in das vorbeiströmende Mischgut. Das Zusammenwirken von Mischwerk und Schneidrotoren ermöglicht es, sehr geringe bis sehr grosse Mengen Flüssigkeiten in Trockenstoffe einzubringen und präzise zu verteilen.


ISR-System:
Das patentierte ISR-System (Injection-Spraying-Rotation-System) hat sich bei besonders kritischen Mischkomponenten bestens bewährt. Durch eine Ein- oder Mehrfachdreh-Durchführung an der Hohlwelle des Schneidrotorantriebs gelangt das Medium direkt in die Düsen des Schneidrotors und wird dort turbulent und mikrofein im Mischprodukt verteilt. Agglomeratbildung wird durch die Messer verhindert.

cm typ ke2000 2sr

Abb.:Typ CM-KE 2000-2 SR

Manganstahl und Hartmetallaufpanzerung. Mit 2 Schneidrotoren, Sperrluftspülung, Punktfilter, Handzugabe, integriertem Verwiegesystem, für Baustoffe

Geschwindigkeit:
Die variablen Umfangsgeschwindigkeiten betragen je nach Produkt von unter 1 m/s (explosionsgefährdete Produkte)bis zu 10 m/s (cremige bis flüssige Produkte).

 


Freifliegend gelagertes Mischwerk:
Das verstärkte Mischwerk ist ausschließlich oben gelagert, d.h. ein Hohlwellenaufsteckgetriebe stellt die stabilisierende Lagereinheit dar. Es nimmt die radialen und axialen Kräfte auf.

 

Schneidrotoren:
Als schnellrotierendes Gegenstück zum Hauptmischwerk bewirken sie Entklumpung und Zerkleinerung von Agglomeraten (Crushing). In der Zusatzfunktion ISR gelangen Flüssigkeiten oder hochviskose Medien in die im Schneidrotor integrierten mitrotierenden Düsen, welche sie im Mischgut mikrofein verteilen. Zugaben können hierbei in feinsten Dosierungen erfolgen. In Abhängigkeit von Misch- und Zugabegut können ein oder mehrere Schneidrotoren installiert werden.

 

  • Keine Lager und Dichtelemente im Mischgut
  • Kein Bodenkontakt des Mischwerkes
  • Keine Produktverschleppung
  • Misch- und Räumarm in Evolventenform
  • Rotationssymmetrische Radiengänge
  • Keine Zerreibung (Friktion), keine Anbackungen oder Entleerungsreste im unteren Bereich des Mischwerkes
  • Aufwendige Dichtsysteme im Druck- bzw. Vakuumbetrieb entfallen

 

cm_schneidrotor_300pix

 

cm_mischwerk_115pix

Mischwerk
CM-ZG 2000-SR