Fass-Chargenmischer-Arbeitsweise

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Druckbutton anzeigen?E-Mail

RUBERG-Fass-Chargenmischer

Steigende Anforderungen und universelle Einsatzmöglichkeiten im Mischereialltag erfordern innovative Ideen und Fachleute, die daraus Realität werden lassen. So entwickelten wir aus vielen kleinen und grossen Gedanken den RUBERG-Fass-Chargenmischer Baureihe FCM.


Arbeitsweise:
In handelsüblichen Fässern von 5 bis 500 Litern (GMP-konform) werden die Produkte kommissioniert. Durch Andocken an die fixe Mischkammer werden die Fässer in den Mischprozess mit eingebunden. Eine frei programmierbare Steuerung setzt nach dem Startbefehl den Mischzyklus in Gang.
Die gesamte Mischeinheit schwenkt in Arbeitsposition und entleert das Fass vollständig in die Mischkammer. Das absolut geschlossene System verhindert Produktemissionen oder -verschleppungen. Aufwendige Filter und Aspirationen entfallen.
In kürzester Zeit lässt das langsam laufende Mischgewinde in sehr produktschonender Weise eine vollkommen homogene Mischung entstehen.
Anschließend schwenkt die Einheit zurück in die Grundstellung. Das drehende Mischwerkzeug unterstützt die restlose Entleerung des Produktes zurück in das Fass, welches dann entkoppelt und der weiteren Verwendung zugeführt wird.

Arbeitsschritte:

1.schritt12.schritt23.schritt3

4.schritt4

 

1. Fass einschieben 
2. Fass anheben 
3. Fass ist angedockt 
4. Fass schwenken und Mischkammer befüllen

 

 

5.schritt56.schritt67.schritt78.schritt8

 

5. Variable Mischpositionen
6. Fass zurückschwenken
7. Fass entkoppeln
8. Fass herausziehen

Automatisierte-RUBERG-Fass-Mischstation

Fassgrößen von 5 bis 500 Liter

automatmischen